Innere-Kind-Arbeit

Inn

Bei der Inneren-Kind-Arbeit geht man davon aus, daß jeder von uns 2 Persönlichkeitsaspekte hat, den Erwachsenen und das Kind. Dieses Kind trägt sowohl die positiven als auch die schmerzvollen Prägungen in sich. Als Folge entstehen negative Glaubenssätze und Schutzstrategien, die bis ins Erwachsenenleben weitergetragen werden. Daraus resultieren die meisten Probleme mit Selbstwert, Partnerschaft, Abhängigkeit und Sucht.

Häufig wird unser inneres Kind als unwichtig, ungeliebt, machtlos, belastend oder unzulänglich erlebt. Vielleicht hat es auch traumatische Erfahrungen gemacht. Als Schutz und um nicht wieder mit diesen schmerzlichen Gefühlen in Berührung zu kommen, wird der Kontakt mit ihm abgebrochen oder das Kind wird nicht wertgeschätzt. Neben den hinderlichen Glaubenssätzen und Verhaltensstrategien ist auch gleichzeitig der Zugang zu den kraftvollen, positiven Potentialen unseres inneren Kindes blockiert. Wenn diese beiden Anteile nicht miteinander in Kontakt sind, entsteht häufig ein Gefühl von Leere, Einsamkeit oder Nicht-Richtig-Sein und alle möglichen mitmenschlichen Konflikte. Sind beide gut miteinander verbunden, entsteht ein Gefühl von Zufriedenheit und Ganzheit.
Unser inneres Kind wahrzunehmen und ihm Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Schutz und Fürsorge zu geben, ist deshalb die wesentliche Voraussetzung, um eine heile, zufriedene Persönlichkeit zu werden, die kraftvoll, selbstbewußt und mit der Begeisterung und Neugier des Kindes durchs Leben geht.

 

Indikationen für Innere-Kind-Arbeit

  • Selbstwertthemen, mangelndes Selbstbewußtsein
  • Perfektions- oder Machtstreben
  • Helfersyndrom
  • Schönheitswahn, Narzissmus
  • Fehlendes Bewusstsein für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse
  • Immer wiederkehrende gleiche Partnerproblematik, Bindungsangst
  • Abhängigkeit von Menschen, Suchtmitteln (Alkohol, Zigaretten, Drogen usw.)
  • Abhängigkeit von Medien, Sex, Arbeit, Sport, Spielen, TV, Handy
  • Sucht nach Anerkennung, Bestätigung, Harmonie, Kontrolle, Macht
  • Wiederholtes Gefühl von Opfersein, Ungerechtigkeit

 

Die verschiedenen Aspekte dieser Thematik können sehr gut in einer schamanischen Heilreise bearbeitet werden. Auch eine regelmäßige therapeutische Arbeit damit kann ich in meiner Praxis anbieten. Allerdings ist auch danach eine selbständige Weiterbeschäftigung mit dem inneren Kind und den gefundenen und erarbeiteten Ressourcen nötig bzw. empfehlenswert, um einen kraftvollen und wirksamen Heilprozess in Gang zu setzen. Dann kann ein echtes Powerteam daraus erwachsen.

 

Details zu aktuellen Kursen entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt "Kurse/Seminare - Das Powerteam - Du und Dein inneres Kind".

Impressum Datenschutzerklärung Links Jameda-Profil