Frauenheilkunde

Muschel ls

Gerade mit der Chinesischen Medizin lassen sich viele Störungen im frauenheilkundlichen Bereich sehr erfolgreich behandeln wie Zyklusstörungen, Periodenschmerzen, Blutungsstörungen, polyzystische Ovarien (PCO-Syndrom), prämenstruelles Syndrom, Zysten, Endometriose, Myome (wenn sie nicht größer als 2 - 3 cm sind), Unfruchtbarkeit usw.

In meinem früheren Beruf als Krankenschwester arbeitete ich viele Jahre u. a. in der Frauenklinik Maistraße in München und in einer gynäkologischen Praxis. Mit Therapeutinnen aus unterschiedlichen Fachbereichen gehörte ich als Heilpraktikerin seit 1997 zum Gründungsteam des "Lindwurmprojektes für Frauengesundheit" in München. Durch die Jahre in diesen Wirkkreisen und meiner 20jährigen Praxistätigkeit habe ich viele therapeutische Erfahrungen in den Bereichen Frauengesundheit, gynäkologische Erkrankungen und Schwangerschaft gesammelt. Hieraus ist ein großes Wissen und Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten entstanden.

Ich pflege auch weiterhin gern den Austausch mit Beraterinnen / Ärzt/Innen / Hebammen verschiedener Praxen und Einrichtungen in München. Außerdem nehme ich regelmäßig an den Treffen vom Netzwerk Kinderwunsch München teil, um immer auf dem aktuellen Stand zum Thema Kinderwunsch und Reproduktionsmedizin zu bleiben. Diese Vernetzung bietet eine gegenseitige wertvolle Unterstützung und Ergänzung zu meiner Praxisarbeit.

 

Schwangerschaft und Stillzeit

Babybauch ls

Schwangere bedürfen einer besonderen Fürsorge und auch Vorsicht bei der Behandlung. Viele übliche Therapiemöglichkeiten oder Heilmittel dürfen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht oder nur mit besonderer Vorsicht angewandt werden.

Trotzdem lassen sich die meisten Beschwerden v. a. durch Chin. Medizin und andere Naturheilverfahren durch sorgfältige Therapieauswahl lindern, z. B. bei

  • Wasseransammlungen
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Schlafstörungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • vorzeitige Wehen
  • Blutungen
  • Rücken- oder Kopfschmerzen
  • Erkältungskrankheiten
  • Stillprobleme wie schwacher Milchfluss, Milchstau, Brustentzündung o.ä.
  • Bei Beckenendlage des Kindes ab der 32. Woche der Versuch, durch Moxibustion eine Wendung herbeizuführen.
  • Auf Wunsch können Sie auch eine geburtsvorbereitende Akupunktur erhalten.

In den meisten Fällen ist die Zusammenarbeit mit der/dem behandelnden Frauenärztin/-arzt und der Hebamme sehr wichtig oder notwendig.

Eine gute Unterstützung zur Entspannung und für die Geburt bietet das Autogene Training.

Ich biete hierzu Kompaktkurse an jeweils 2 Wochenenden in der Elternschule vom Klinikum Dritter Orden an.

Details zu aktuellen Kursen - siehe unter "Kurse, Seminare - Autogenes Training für Schwangere".

 

Kinder

Kind mit Pusteblume ls

Kinder erfordern als Patienten einen anderen Umgang bezüglich der Fragestellung, dem Verständnis und der Behandlungsakzeptanz als Erwachsene.          

Hier biete ich verschiedene Möglichkeiten an, den Anforderungen der kleinen Patienten gerecht zu werden, z. B.:

  • Laser statt Akupunkturnadeln
  • Wohlschmeckendere Konzentrate in Tropfenform statt unangenehm schmeckender Kräuterzubereitungen
  • Homöopathische oder pflanzliche Mittel
  • Eigenblutnosoden
  • Bach-Blüten
  • Für Babies gibt es eine spezielle Meridianmassage, die auch therapeutisch bei häufig vorkommenden Beschwerden eingesetzt werden kann.
  • Die Mikroimmuntherapie bietet eine hervorragende Möglichkeit bei Infektanfälligkeit, viralen oder bakteriellen Infekten sowie bei Allergien u. a..

 

Impressum Datenschutzerklärung Links